Zweites Jugendforum

Stattfinden wird das Jugendforum am Dienstag, den 12. Dezember 2017, von 17 Uhr bis 19 Uhr im Besprechungsraum 002 des Rathauses.

Ansprechperson für die Jugendlichen Rund um das Thema Jugendforum ist der Jugendbeauftragte Dirk Maute.

Zweites Jugendforum am 12. Dezember 2017 – Gute Ideen Furtwanger Jugendlicher willkommen!
 
 
Zum zweiten Jugendforum lädt Stadtjugendpfleger Dirk Maute Furtwanger Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahre ein. Stattfinden wird das Jugendforum am Dienstag, den 12. Dezember 2017, von 17 Uhr bis 19 Uhr im Besprechungsraum 002 des Rathauses. Das Jugendforum bietet den Jugendlichen die Möglichkeit zur aktiven Beteiligung bei Themen, Planungen und Vorhaben der Stadt Furtwangen, welche die Interessen der Jugendlichen berühren. Hierzu zählen etwa die Schulentwicklung, die Busbeförderung oder die Freizeitgestaltung. Begleitet und unterstützt werden die jugendlichen Teilnehmer des Forums durch Stadtjugendpfleger Dirk Maute.Die Beteiligung der Jugendlichen erstreckt sich in gewissem Umfang auch auf die Sitzungen des Gemeinderates der Stadt Furtwangen. In Jugendangelegenheiten ist den Jugendlichen bei den Gemeinderatssitzungen ein Rede-, Anhörungs- und Antragsrecht zuzugestehen. Die endgültige Entscheidung über die Vorhaben und Anträge der Jugendlichen, obliegt weiterhin dem Gemeinderat. Pro Kalenderjahr wird es voraussichtlich zwei Termine für das Jugendforum sowie weitere Treffen geben, bei denen die Jugendlichen ihre Ideen und Vorhaben selbst ausarbeiten und konkretisieren können. Die Mitwirkung im Jugendforum ist ehrenamtlich. 
Alle Jugendliche der Kernstadt und der Furtwanger Ortsteile im genannten Alter sind herzlich dazu eingeladen, sich mit ihren Ideen, Vorschlägen, Vorhaben und Planungen mit einzubringen!




Allgemeine Info zum Jugendforum:
  1. Die gesetzliche Regelung im kommunalen Verfassungsrecht wurde zum Dezember 2015 geändert.
  2. Neu ist nun, dass Jugendliche in relevanten Angelegenheiten der Stadt einzubeziehen sind.
  3. Daraufhin möchte die Stadtverwaltung Furtwangen den Jugendlichen die Möglichkeit bieten ein Jugendforum zu gründen.
  4. Im Jugendforum kommt regelmäßig eine Gruppe von Jugendlichen zusammen, die sich über jugendrelevante Themen austauschen.
    Bereiche sind: Stadtentwicklung, Schulentwicklung, Busbeförderung als auch andere Themen die für Jugendliche wichtig sind.
  5. Die Mitglieder des Jugendforums bringen Ideen und Vorschläge ein, verdichten diese in Form eines schriftlichen Konzeptes.
  6. Die Jugendlichen und Ihr oder Ihre Konzepte müssen vom Gemeinderat gehört werden. Die Entscheidung liegt jedoch weiterhin und ausschließlich beim Gemeinderat.
  7. Durch das Jugendforum, haben die Mitglieder des Forums nun die Möglichkeit aktiv im Stadtgeschehen mitzuwirken.
  8. Die Mitwirkung im Forum ist ehrenamtlich.